ADAC TCR Germany
Most
SAISONSTART DER ADAC TCR GERMANY
AUFTAKT ZU LEUCHTERS DRITTER SAISON MIT VOLKSWAGEN
11. April 2018 Zurück zur Artikelübersicht »

Die ADAC TCR Germany startet in ihre dritte Saison und freut sich über die Rückkehr von Volkswagenpilot Benjamin Leuchter, der für das neu gegründete Rennteam von Fußball-Star Max Kruse als TCR-Langstreckenmeister 2017 nach einem Jahr in die Sprintserie zurückkehrt.

Der Saisonstart rückt näher: Wenn sich am kommenden Wochenende, vom 13. bis 15. April 2018, die Motorsport-Arena in Oschersleben füllt und die Anspannung steigt, bedeutet es für Benjamin Leuchter, der in seine bereits dritte Saison auf einem Volkswagen Golf GTI TCR startet, zugleich den Auftakt für ein neues, spannendes Projekt mit Max Kruse Racing.

Leuchter, der in diesem Jahr zum neuen Markenbotschafter und Motorsport-Repräsentanten der Marke Volkswagen ernannt wurde, wird als erster Fahrer im neu gegründeten Rennteam von Kumpel und Star-Kicker Max Kruse wie 2016 erneut in der ADAC TCR Germany an den Start gehen.

Die Startnummer für den Duisburger und seinen 350 PS starken Volkswagen Golf GTI TCR steht schon fest. Wie Teamchef Kruse beim SV Werder Bremen wird auch Leuchter die Nummer #10 in der Liga der Tourenwagen-Kompaktsportler tragen. Das auffällig edle und schwarz-mattgoldene Design lässt erahnen, welche Position Leuchter mit seinem Gefährt anpeilt.

„Ich freue mich, dass es endlich losgeht. Wir haben in kürzester Zeit ein starkes Team auf die Beine gestellt und konnten im Vorfeld unser gewünschtes Testprogramm absolvieren, mit dem wir durchaus zufrieden sind“, sagt Leuchter.

„Die ADAC TCR Germany ist für mich die stärkste nationale TCR-Serie weltweit, weshalb es für uns als neues Team nicht einfach werden wird. Eine Saisonprognose ist daher noch zu früh. Ich bin allerdings guter Dinge, dass wir uns stark präsentieren werden.“

Ob der erfahrene Volkswagenpilot auf Anhieb eine Position im Sturm oder im offensiven Mittelfeld erringen wird, bleibt mit Spannung abzuwarten.

Doch schon vor dem traditionellen Saisonstart in der Magdeburger Börde ist klar: Sieben Hersteller und ein hochkarätiges Starterfeld mit rund 30 Fahrzeugen versprechen an den kommenden sieben Rennwochenenden spektakulären Motorsport im Rahmen des ADAC GT Masters.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird SPORT1 auch 2018 alle Rennen der ADAC TCR Germany live im Fernsehen übertragen.

Weitere Rennserien, wie der Porsche Carrera Cup Deutschland und die Nachwuchsserie ADAC Formel 4, werden die Rennwochenenden mit packendem Motorsport abrunden.

Text: A.Dannenberg / Motorsport-Karriere.de
Foto: Kerem Bakir

Instagram
Youtube