VLN Langstreckenmeisterschaft
ROWE 6 STUNDEN ADAC RUHR-POKAL-RENNEN
Rennfahrer und Instruktor
Benjamin Leuchter

bl300

Name: Benjamin Leuchter
Geboren: 22.11.1987 in Duisburg
Wohnort: Duisburg
Body: 165 cm, 60 kg
Hobby: Kart, Poker, Crossfit
Motorsport: Seit 2001 
Top Strecken:

Nordschleife Nürburgring,
Spa-Francorchamps, Portimao

Klasse: VLN TCR-Klasse
Ausgleich: Fitness, Kick-Boxen
Ziel: Meister VLN TCR-Klasse

Seine professionelle motorsportliche „Ausbildung“ bekam Benjamin Leuchter im BMW Motorsport Juniorteam. In der Formel BMW startete er 2004 als Teamkollege von Sebastian Vettel im BMW Werksjuniorteam.

Nach seiner Zeit in der deutschen Formel 3 entschied sich Benjamin Leuchter, 2007 in den Tourenwagen Sport umzusteigen. In Serien, wie dem Ford Fiesta Cup und der ADAC Procar, sammelte er zunächst Erfahrungen mit Tourenwagen, bevor er sich 2008 für die VLN Langstreckenmeisterschaft und dem 24 Stundenrennen auf dem legendären Nürburgring spezialisierte. Gemeinsam mit dem Team racing one verbuchte Benjamin Leuchter, in unterschiedlichen Fahrzeugen, einen Erfolg nach dem Anderen.

2016 startete Leuchter mit racing one und einem 330PS starken Volkswagen GTi TCR in die neu gegründete ADAC TRC Germany und erreichte mit dem 5. Gesamtrang auf Anhieb im ersten Jahr sein persönliches Ziel.

Leuchter stellte zudem mit 7:49,21Minuten auf der Nürburgring-Nordschleife für frontangetriebene Serienfahrzeuge einen neuen sensationellen Rekord ein und bescherte damit dem VW-Konzern ein zusätzliches Geschenk zur Weltpremiere des auf 400 Stück limitierten Golf GTI Clubsport S. In Folge dessen knackte er seine eigene Zeit nochmals um 2 Sekunden und hält mit 7:47,21Minuten den aktuellen Rundenrekord für Fronttriebler auf der Nürburgring-Nordschleife.

VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring – neue TCR-Klasse 2017

Benjamin Leuchter bleibt der TCR und VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring treu, denn die VLN schreibt 2017 erstmals eine eigene Klasse für TCR-Fahrzeuge aus. Gemeinsam mit Andreas Gülden und Mathilda-Racing will er auch hier im Premierenjahr 2017, mit einem 330PS starken VW Golf TCR an den Start gehen. Langfristig will er mit dieser Serie den Sprung auf die Internationale TCR Bühne schaffen, doch für 2017 will er sich auf den Titel fokussieren.


Sportliche Laufbahn und Erfolge
Benjamin Leuchters Karriere

SAISON 2016  
ADAC TCR Germany, VLN, 24h-Rennen Nürburgring
5. Platz in der ADAC TCR Germany (bester Volkswagenpilot)
24h Rennen Nürburgring TCR Klasse – Pole Position und 2. Platz in der TCR Klasse
VLN-Langstreckenmeisterschaft (BMW 235i Racing Cup)

Rundenrekord  (7:47,21Minuten) für Fronttriebler auf der Nürburgring-Nordschleife mit einen VW Golf GTI Clubsport S


IMG_7550 Saison 2015 
VLN-Langstreckenmeisterschaft (BMW 235i Racing Cup)
4x Poleposition, 2x schnellste Rennrunde
1. Platz 38. RCM DMV Grenzlandrennen
Rundenrekordhalter in der Cup5 klasse
6. Platz in der BMW-Cup Wertung

2014-07-05-010 Saison 2014
VLN-Langstreckenmeisterschaft (Ferrari 458)
1. Platz Klasse SP8 Gesamtplatz 12 von 150 gestarteten Autos

Rallye Zwickauer Land 2014
1. Platz Klasse F/N3A
1. Platz Gruppe N/F
3. Platz Gesamtwertung


image1 SAISON 2011 
Fahrzeugentwicklung MINI JCW Racing inkl. Testfahrten
und Renneinsatz für die MINI Motorsport GmbH


_MG_4242 SAISON 2010 
Testfahrten für das Team Lauderbach Motorsport


7K3K7186 SAISON 2009 
Gaststart ADAC Procar Hockenheim
3. Platz

 


IMG_2206 SAISON 2008
VLN-Langstreckenmeisterschaft
1 Sieg, mehrere 2. Plätze
Rundenrekord Nordschleife Klasse SP2
3. Platz  in der Meisterschaft

24h Rennen Nürburgring Klasse SP2
Pole Position und 4. Platz im Rennen


KO6C1008 SAISON 2007 
3 Gaststarts im Ford Fiesta ST Cup
u.a. Pole Position am Sachsenring
5. Platz Nürburgring


KO6C5683 SAISON 2006 
Gaststart ATS Formel 3 Cup
9. Platz


KO6C7496 SAISON 2005 
4 Rennen Formel BMW ADAC danach budgetbedingt Saison abgebrochen
4. Platz Hockenheim
2. Platz Quali Hockenheimring


DTM Norisring; 25.-27.06.2004 SAISON 2004 
Einstieg in den Formelrennsport (Formel BMW ADAC)
BMW Junior Förderkandidat (Teamkollege Sebastian Vettel)
9. Platz Lausitzring
9. Platz Hockenheimring
2. Bester deutscher Rookie am Ende der Saison


Benny Kart 2003 Europameisterschaft bis 2003 
Kartsport
u.a. norddeutscher Meister ICA
2 x Europameisterschaft Final Teilnehmer
12. Platz Monaco Kart Cup
Instagram
Youtube